31.03.2017 Übung nach FwDv3

Die Winterpause ist vorbei……..

Am Freitag den 31.03.2017 führte die Einsatzabteilung eine Übung nach FwDv 3 durch.

In der Feuerwehrdienstvorschrift 3 ist die Vorgehensweise geregelt wie die Feuerwehr bei einem Brandeinsatz vorgehen muss.

 Übung 1

An diesem Abend wurde ein Wasserwerfer aufgebaut.

Aufgrund der Dunkelheit wurde mit dem Lichtmast von unserem Tanklöschfahrzeug  und durch die Rundumfelbeleuchtung am Tragkraftspritzenfahrzeug das Übungsgebiet ausgeleuchtet.

Auf dem Bild kann man die Notwendigkeit dieser Anschaffungen durch den Feuerwehrverein eindrucksvoll sehen.

 Übung 2

Ebenfalls kann man auf diesem Bild erkennen, wie sinnvoll die neue einheitliche Heck Beklebung ist.

Die Sichtbarkeit des Fahrzeuges ist um ein vielfaches besser, was den Schutz der Einsatzkräfte an Einsatzstellen verbessert.

Die Übungen der Einsatzabteilung finden immer in der ungeraden Kalenderwoche freitags ab 19:30 Uhr statt.

Interessierte jederzeit gerne Willkommen!

EURE Feuerwehr Wersau

Bereitstellungsraumübung der Feuerwehren des Odenwaldkreises

Am Samstag den 18.03.2017 von 09:00 Uhr bis 11:30 Uhr fand eine Bereitstellungsraumübung im Gersprenztal statt.

Bei dieser beteiligte sich auch die Feuerwehr Wersau mit Ihrem Mannschaftstransportfahrzeug.

 Bereitstellungsraumübung 1 Bereitstellungsraumübung 4

Einer unserer Kameraden unterstütze den Einsatzleitwagen aus Brensbach bei der Koordination und der Abwicklung des Bereitstellungsraumes.

Bei dieser Übung ging es um die Arbeit im Einsatzleitwagen und die Kommunikation mit der Einsatzleitung.

 Bereitstellungsraumübung 2 Bereitstellungsraumübung 3

Zusätzlich konnten die anwesenden Fahrzeuge das fahren in einem Verband üben.

Weitere Informationen hierzu findet Ihr unter: www.kfv-odenwaldkreis.de

Eure Feuerwehr Wersau

„Säbelsägen-Spende“ für die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Brensbach

Im Beisein der Spender sowie Bürgermeister Rainer Müller und Gemeindebrandinspektor Stefan Weiser konnten drei Säbelsägen an die Ortsteilfeuerwehren Brensbach, Wersau und Höllerbach übergeben werden. Sie ergänzen die Ausstattung dieser drei Ortsteilfeuerwehren im Bereich der Technischen Hilfeleistung, z.B. bei Verkehrsunfällen.

Die Säbelsägen vom Typ Bosch GSA 1300 PCE sind handliche Geräte und haben einen kraftvollen 1300-Watt-Motor. Die Hubzahl ist stufenlos regelbar zwischen 0 und 2900 Umdrehungen/min, für präzises, materialgerechtes Sägen. Sie eignen sich ideal zum Schneiden z.B. von Kunststoff- und Metallteilen an einem verunfallten Kfz. Die Säbelsäge GSA 1300 PCE hat einen Antivibrationsgriff mit eingelegtem Gummipolster und Massenausgleich für sicheren Halt und bequemes Arbeiten. Der Pendelhub sorgt für einen schnellen Sägefortschritt.

Diese „Sachspende“ wurde vom stellvertretenden Wehrführer der Ortsteilfeuerwehr Höllerbach – Kay Braun – initiiert und durch die Spenden der Firmen Röchling Oertl (vertreten durch die Geschäftsführer Joachim Lehmann und Swen Schüssler), Schreinerei Schnellbächer (vertreten durch Inhaber Gerd Schnellbächer) und Bäckerei Friedrich (vertreten durch Inhaber Reiner Friedrich) sowie einer Privatspende von Herrn Wolfgang Steinmetz realisiert.

Säbelsäge 1 Säbelsäge 2

Wie Bürgermeister Rainer Müller in seinen Dankesworten ausführte, wurde durch diese großzügigen Spenden eine sinnvolle Ergänzung der Ausstattung der drei Ortsteilfeuerwehren – die im Bereich der Technischen Hilfeleistung zusammen alarmiert werden – erreicht und somit auch der gemeindliche Finanzhaushalt im Bereich Brandschutz entlastet.

Auch die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Brensbach bedankt sich ausdrücklich bei den Spendern für ihre Unterstützung!

Quelle: Brensbacher Nachrichten vom: 27.05.2016

 

Auch SIE können helfen….

Werden Sie Mitglied im Feuerwehrverein und Unterstützen Sie uns mit einem Jahresbeitrag von 10€.

Dies entspricht einem monatlichen Betrag von 0,833€.

Mit diesem Beitrag investieren Sie nicht nur in den Brandschutz und die allgemeine Hilfe sondern vor allem in die Jugendarbeit IHRER Feuerwehr Wersau!!

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und werden SIE ein Teil von uns.

Übung 20.05.2016 9

Wenn Sie Fragen haben, kommen Sie auf uns zu.

Wir beraten Sie gerne!

Eure Feuerwehr Wersau

19.12.2016 Feuerwehr Wersau besucht vierte Klasse in der Grundschule Wersau

Am Montag den 19.12.2016 war es soweit und wir besuchten die vierte Klasse in der Grundschule um die „Weihnachtsgeschenke“  des Odenwaldkreises  zu überreichen.

Schule 1 Schule 2

Das Land Hessen hat eine neue Werbekampagne für die Jugendfeuerwehren entworfen um diese bei der Mitgliederwerbung aktiv zu unterstützen. Aus diesem Grund wurden allen Feuerwehren im Odenwaldkreis kleine Pakete bestehend aus einem Turnbeutel, Lineal, Block, Stundenplan, Mal Heft, einem Elternbrief und Aufklebern zum Verteilen an die vierte Klasse überreicht.

Schule 3 Schule 4

Auch der Feuerwehrverein hat sich für die vierte Klasse etwas überlegt und in das Paket einen zusätzlichen Werbeflyer und einen Feuerwehrschlüsselanhänger gepackt.

Da wir am 17.12.2016 unser Rauchdemohaus im  Sauerland abgeholt hatten, war dies natürlich bei der Übergabe der „Weihnachtsgeschenke“ mit in der Grundschule.

Schule 5 Schule 6

An diesem Tag testeten wir mit der vierten Klasse alle Funktionen des Hauses, welche die Jugend.- und Minifeuerwehr vom Verein für die Jugendarbeit aber auch in erster Linie für die Brandschutzerziehung  gekauft bekam.

Schule 7 Schule 8

Es war sehr schön mit anzusehen, wie die kleine Werscher Villa von den Kindern eingesetzt wurde. Jede Gruppe erzählte so in ca. fünf Minuten eine Geschichte anhand des Hauses über die Gefahren eines Brandes.

Schule 9 Schule 10

Die Kinder ließen, die Küche, den Flur, das Wohnzimmer, Schlafzimmer und natürlich auch das Kinderzimmer verrauchen. Jeder konnte selbst erleben wie wichtig die Heimrauchmelder und deren Funktion sind.

Schule 11 Schule 12

Die Kinder waren sich alle einig, das Haus ist cool und sie freuen sich schon auf die Brandschutzerziehung  im kommenden Jahr!

Neue Wege gehen?

Für Wersau selbstverständlich!!

Denn wer den Anschluss verliert wird es in Zukunft schwer haben Kinder für die Arbeit in einem Verein zu begeistern.

Zum Abschluss an die fünfte Stunde bekam jeder noch sein Weihnachtsgeschenk und so ging eine spannende und viel zu kurze Stunde zu Ende.

Schule 13

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Eure Feuerwehr Wersau

Stillstand bedeutet Rückschritt -> Erste Hilfeausbildung in Brensbach

Weiterbildung für Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden bedeutet nicht nur Schläuche verlegen und Wasser spritzen.

Erste Hilfe 1 Erste Hilfe 2

Aus diesem Grund nahmen Feuerwehrangehörige mit Kameraden aus Brensbach und Höllerbach an einem erste Hilfe Kurs in Brensbach teil.

Erste Hilfe 3 Erste Hilfe 4

Die regelmäßige Ausbildung in erster Hilfe ist ebenso wichtig wie die Ausbildung mit dem Material der Feuerwehren.

Erste Hilfe 5 Erste Hilfe 6

Wir bedanken uns beim DRK Odenwaldkreis für den lehrreichen Nachmittag.

Eure Feuerwehr Wersau